Sketchnote zum Artikel "The other big lessons the U.S. Army should learn from Ukraine"

Sketchnote – The other big lessons that the U.S. Army should learn from Ukraine

Sketchnote zum Artikel "The other big lessons the U.S. Army should learn from Ukraine"
Sketchnote – The other big lessons that the U.S. Army should learn from Ukraine

Lt. Gen (ret) David Barno und Dr. Nora Bensahel beschreiben in einem sehr ausführlichen Artikel auf „WAR ON THE ROCKS“, welche Lektionen die U.S. Army für ihre Doktrinentwicklung aus dem aktuellen Krieg in der Ukraine ziehen sollte bzw. aus ihrer Sicht muss.

Die Hauptpunkte ihres lesenswerten Artikels habe ich in die oben eingefügten Sketchnote versucht herauszuarbeiten:

  • Die U.S. Army sollte ihren „pivot to asia“ quasi rückgängig machen und ihren Fokus wieder auf den europäischen Kontinent richten.
  • Open Source Intelligence verändert das Gefechtsfeld heute und auch der Zukunft signifikant – Verstecken wird für Bodentruppen äußerst schwierig bis unmöglich. Das gilt auch für die logistischen Versorgungsketten, die notwendig sind, um Bodenoperationen durchführen zu können.
  • Das Rückgrat der U.S. Army, ihre Hubschrauber, sind auf einem Gefechtsfeld, in dem keine Luftherrschaft oder Luftüberlegenheit sichergestellt werden kann, stark gefährdet und damit nicht mehr in der Lage effektiv zu agieren. Hier sehen die Autoren einen notwendigen Wechsel hin zu unbemannten Systemen in der Luft und an Lad, sowie die Verlagerung weg vom „air lift“ hin zum traditionellen Transport der Truppen mit bodengebundenen Fahrzeugen.
  • „Train as you fight“ – Übe wie du kämpfst. Aus dem sich abzeichnenden Abnutzungskrieg in der Ukraine muss die Army ihre Lehren ziehen und sich sowohl von der Doktrin her entsprechend aufstellen, als auch ihre Ausbildung und Übungen adaptieren.
  • Die Vernetzung mit strategischen Partnern auf einer operativen Ebene ist von entscheidender Bedeutung. Das Einbetten von Trainingselementen in die Streitkräfte befreundeter Nationen, wie bspw. der National Guard in die Armee der Ukraine, kann als Force Enable bzw. Force Multiplier wirken ohne dass eine unmittelbare militärische Unterstützung politisch sichtbar ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.