Blog

Sketchnotes in der Matrix (-Form)

Sketchnote – Sternmatrix einer Retrospektive

Sketchnotes in einer Matrix anzuordnen ist ein mögliches Layout, das ihr nutzen könnt, um eure Inhalte zu strukturieren.

In diesem Blogpost möchte ich euch ein paar Beispiele für verschiedene Sketchnotes in Matrix-Layouts zeigen. Vielleicht findet ihr ja eine Anregung für eure nächste Visualisierung…

Das Titelbild ist im Rahmen einer Retrospektive entstanden, die ich nach der Starfish-Methode durchgeführt habe.

Was wir von Raumschiff Enterprise lernen können – Eine Sketchnote

Sketchnotes eignen sich für die Visualisierung komplexer Inhalte in vielen Bereichen. Auch in der Soziologie könnt ihr Sketchnotes einsetzen, um Inhalte grafisch aufzubereiten.

Astrid Kuhlmey hat auf t2informatik.de einen super spannenden Artikel mit dem Titel „Was wir von Raumschiff Enterprise lernen können“ veröffentlicht, den ich Euch gerne ans Herz legen möchte. Anhand einer typischen Folge von Star Trek erklärt sie uns, was objektivierendes Handeln und subjektivierendes Handeln sind. Was unterscheidet die Beiden?

Skketchnote zum Thema "Was wir von Raumschiff Enterprise lernen können"
Skketchnote zum Thema „Was wir von Raumschiff Enterprise lernen können“

Sketchnotes in der Wissenschaft

Sketchnotes und Wissenschaft? Gibt es da eine Verbindung? Für mich sind Sketchnotes und wissenschaftliches Arbeiten zwei Dinge, die super gut zusammen passen.

Sketchnotes über Wissenschaft

Zum einen kannst Du mit Sketchnotes wissenschaftliche Themen besser verstehen und Dein Wissen mit anderen Menschen teilen. Ich habe Dir hier als Beispiel eine Sketchnote eingefügt, die ich für den lernOS Sketchnote Leitfaden erstellt habe.

Sketchnote über die Dual Encoding Theorie basierend auf wissenschaftlichen Veröffentlichungen
Eine wissenschaftliche Sketchnote – Die Dual Encoding Theorie (erklärt unter anderem warum Sketchnotes und Visualisierungen generell so gut funktionieren…)

Sketchnotes an der Uni – Visuals zur Entwicklung des statistischen Modells in meiner Masterarbeit

Im Rahmen meines MBA-Studiums in Münster musste/durfte ich natürlich auch eine Masterarbeit schreiben. Ich hatte das Glück am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hennig-Thurau hervorragend (Danke Ronny!) betreut zu werden und mich intensiv mit Videospielen beschäftigen zu dürfen. Einem Thema, dass mich seit meinen Game Boy und Amiga-Tagen begeleitet.

Ich möchte hier die Gelegenheit nutzen, an einem praktischen Beispiel zu zeigen, wie ich mein Modell Schritt für Schritt grafisch entwickelt und aufgebaut habe. Vor allem, wie schnell sich in einer Visualisierung zeigt, wann ein Modell überfrachtet und aufgeblasen wird…

Entwicklung des statistischen Modells 1. Visualisierung
Erste Visualisierung des Modell-Entwurfs mit Kommentaren und Überlegungen zur Forschungsfrage

Visualisierungen strukturieren – Layouts für Sketchnotes und Flipcharts – Teil 3: Eisberg-Layout, die Schlucht, das Flugzeug, das Boot und die Straße

Visualisierungen strukturieren: Der Eisberg, der Sprung/die Schlucht, Flugzeug-Layout, die Straße und das Boot

Willkommen zu Teil 3 meiner kleinen Serie auf der Suche nach passenden Layouts für Deine Sketchnotes oder Flipcharts. Lass‘ uns direkt reinstarten:

Visualisierungen strukturieren – Layouts für Sketchnotes und Flipcharts – Teil 2: Lanes, die Matrix und Stairway to Heaven ;)

Visualisierungen strukturieren: Lanes vertikal und horizontal, Matrix-Layout und die Treppe/Stairway to…

Willkommen zu Teil 2 der Layouts für Visuals Reihe! Falls Du Teil 1 noch nicht gelesen hast: Hier findest Du ihn.

Das Lanes-Layout – Horizontal und Vertikal

Lanes oder auf Deutsch: Bahnen oder Schneisen. Das Lanes-Layout für Visuals eignet sich immer dann, wenn Informationen gesammelt werden, die klar strukturiert werden können oder sollen. Du kannst es nutzen, wenn Du zu bestimmten Oberthemen Unterpunkte auflisten willst.

Visualisierungen strukturieren – Layouts für Sketchnotes und Flipcharts – Teil 1: Bullets, Popcorn und „Z“

Visualisierungen strukturieren: Bullet List, Popcorn und „Z“-Layout

In diesem Artikel möchte ich Dir gerne meine liebsten Layouts für Visuals am Flipchart oder beim Sketchnoten zeigen. Wenn Du neu in der Welt der Visualisierung unterwegs bist, hast Du dir bestimmt schon mal die Frage gestellt: „Wie baue ich meine Visuals eigentlich auf?“ – „Wo fange ich an?“ – „Welche Elemente platziere ich wo?“

Hier stelle ich Dir die folgenden Layouts in drei Teilen vor:

  • Bullet Point Liste
  • Popcorn-Layout
  • Z-Layout
  • Lanes
  • Matrix
  • Stairway to Heaven
  • Eisberg
  • Schlucht
  • Flugzeug
  • Boot
  • Straße

Alle Layouts/Strukturierungen sind natürlich nur Vorschläge. Am Besten Du schaust einfach, was für Dich funktioniert. Und passt die Layouts einfach an Deine Bedürfnisse an.

Sketchnotes an der Uni – Bilder statt Mitschriften

In diesem Post möchte ich Dir gerne ein paar meiner Sketchnotes aus meinem MBA-Studium zeigen. Im Laufe des Studiums habe ich von „traditionellen“ Notizen auf ausgedruckten Slides auf Sketchnotes umgestellt.

Digital Management

Dank des Picture Superiority Effects konnte ich so meine Vorbereitung auf Klausuren und generell meine Lernleistung deutlich steigern.